Netbeat Webhosting
Domain EK Preise
Bereits über 200 TLD
.de - Domain
1,98 €*
.eu - Domain
4,00 €*
SSL-Zertifikat
7,50 €*
*pro Jahr, zzgl. USt.
Preisliste

Mitgliedschaften

Auszeichnungen
&
Bewertungen

Ein Domainumzug kann einfach sein

Domainumzug
In diesem Artikel geht es um das Thema Domainumzug. Es wird definiert wie einer derartiger Umzug von statten geht, sowie ein Überblick über die Anforderungen gegeben.

Ein Domainumzug ist, wie der Name schon sagt, ein "Umzug". Bei einem Domainumzug geht es darum, den Inhalt einer bestimmten Web-Adresse zu einem anderen Webhosting-Provider zu transferieren. Es können viele verschiedene Gründe für einen Domainumzug sprechen. Ein wichtiger Grund ist natürlich generelle Unzufriedenheit mit dem derzeitigen Provider.



Ein Providerwechsel oder Domainumzug kann schon innerhalb von 2 Tagen komplett erledigt sein.
Dies kommt natürlich auf den neuen Provider, die Inhalte selbst, sowie auch auf den alten Provider an. Bei einem Domainumzug sollte man zunächst einen KK-Antrag stellen. KK steht für Konnektivitäts-Koordination. Einen solchen Antrag lässt sich bei dem zuständigen NIC (Network Information Center) stellen. Für Domains mit der Endung .de ist zum Beispiel die DENIC zuständig.

Im Normalfall wird der Antrag von dem neuen Provider gestellt. Der Domainumzug kann allerdings erst dann erfolgen, wenn der alte Provider dem Umzug zugestimmt hat.
Der alte Provider hat dabei 3 verschiedene Möglichkeiten, wie er auf einen KK-Antrag reagieren kann: 1. ACK (acknowledged, der Provider stimmt dem Umzug zu) 2.NACK (not acknowledged, der Umzug wird nicht akzeptiert) 3.LateACK (der Umzug wird erst nachträglich akzeptiert).

Falls auch für Sie ein Domainumzug in Betracht kommt, und Sie Kosten bei den Domains sparen möchten, füllen Sie bitte untenstehendes Informationsformular aus.