Domain EK Preise
Bereits über 200 TLD
.de
1,98 €*
.eu
4,25 €*
.com
9,96 €*
SSL-Zertifikat
9,00 €*
*pro Jahr, zzgl. USt.
Preisliste

Mitgliedschaften

Auszeichnungen
&
Bewertungen

Dedicated Server

Proxmox-Cluster Basic Advanced Premium
Node-Typ Ryzen Basic
Ab 3 Nodes
Ryzen Advanced
Ab 3 Nodes
Ryzen Premium
Ab 3 Nodes
Prozessorkerne 6x 3,7 GHz 6x 3,7 GHz 8x 3,4 GHz
Arbeitsspeicher Ab 16 GB 3200 MHz ECC DDR4 Ab 32 GB 3200 MHz ECC DDR4 Ab 64 GB 3200 MHz ECC DDR4
Datenträger Ab 2x 250 GB NVME Ab 2x 500 GB NVME Ab 2x 1000 GB NVME
Traffic 1 TB mtl. Unlimited Unlimited
Telefon- & E-Mail-Support
24/7 Notfall-Support
Einrichtungsgebühr
Reset-Gebühr
Betriebssystem Debian Linux
Admin-Interface Froxlor, LiveConfig*, Plesk*
Voller Root-Zugriff
Verfügbarkeit 99 %
Dediziertes Backup Auf Anfrage
Individuelle Konfiguration Auf Anfrage
Versteckte Kosten
Extra-Hardware Auf Anfrage
 

* gegen Aufpreis
Cluster Server Web-Anwendungen werden immer komplexer und umfangreicher. Wenn für ein Internetprojekt hohe Verfügbarkeit und Performance benötigt wird, bietet sich eine Cluster-Lösung an.
Durch eine neue Eigenentwicklung ist es uns möglich ein kostengünstiges Cluster-System mit sehr hoher Ausfallsicherheit und Skalierbarkeit anzubieten.

Was leistet der Server-Cluster

  • Sehr gute Skalierbarkeit
  • Optimale Ausfallsicherheit durch Redundanz
  • Zusätzliche Sicherheitsfunktionen, wie z.B. Sperrung von IP-Adressen oder Zugriffsbegrenzungen
  • Kostengünstig, da statt kostspieliger Spezialsysteme Standard-Server zum Einsatz kommen
  • Server-Cluster mit und ohne Loadbalancer zu sehr günstigen Konditionen erhältlich.
  • Individuell konzipierte Clusterlösungen mit sehr hoher Verfügbarkeit.

Load Balancer für Server Cluster

Der Server Cluster mit Load Balancer stellt eine gute Lösung bei stark belasteten Webservern oder anderen Anwendungen dar.
Dieser Linux Cluster gewährleistet, dass Ihre Webpräsenz auch in Spitzenzeiten noch angezeigt wird. Nach außen hin ist bei einer solchen Clusterlösung nur der Load-Balancer sichtbar, welcher Anfragen transparent an die jeweils aktuell verfügbaren Webserver weiterleitet.
Im Wartungs- oder Störungsfall wird der betroffene Webserver so lange nicht mehr angesprochen, bis das Problem behoben ist.
Sollte der Load-Balancer selbst ausfallen, werden seine Aufgaben, ebenfalls transparent, von einem weiteren Load-Balancer übernommen, welcher als "Hot-Standby" jederzeit bereit steht.